Herzlich willkommen

an der

 

 

 

Wir wünschen schöne Ferien und 

 

Coronavirus

 

 

Alle Schulen in Bayern

sind vom 16.03. bis 19.04.2020 geschlossen.

 

Alle aktuellen Informationen erhalten Sie weiterhin über diese Homepage.

 

Bitte informieren Sie sich über nachstehende Internetseiten und Dokumente 

 

https://www.km.bayern.de/

 

 

Notfallbetreuung in den Osterferien

Übertritt neuester Stand 24.03.2020:

Das Übertrittsverfahren in der 4. Jahrgangsstufe wurde geändert. Diese notwendigen Änderungen gelten nur für den Fall, dass der Unterricht am 20.04.2020 wieder aufgenommen werden kann.

                

Staatlich Schulbeartung

Tipps für Eltern: Kinder und Jugendliche im Umgang mit aktuellen Maßnahmen zum Corona-Virus unterstützen

Tipps Krise Corona.pdf
PDF-Dokument [144.6 KB]

Erreichbarkeit

Telefonisch unter 09941/8501 oder per

Email: info@gs-bad-koetzting.de

 

Für die Hohenbogen-Grundschule Rimbach:

Telefonisch 09941/8501 (GS Bad Kötzting)

Email: hobogs-rimbach@gmx.de

Termine

Alle schulischen Termine finden bis 19.04.2020 nicht statt.

 

Betroffen sind Elternsprechtage, Gesprächstermine, Siegerehrung Malwettbewerb der Raiffeisenbank, Tage der offenen Tür an weiterführenden Schulen, Schwimmfest.

 

Neue Termine werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben. 

 

 Notfallbetreuung, Änderung der Regelung Stand 23.03.2020

Sehr geehrte Damen und Herren, die sich weiter ausbreitenden Infektionen mit dem Corona-Virus stellt vor allem die im Gesundheitswesen Tätigen vor sehr große Herausforderungen. Die Bayerische Staatsregierung hat daher entschieden, dass in den Notbetreuungsangeboten an Schulen und Kitas auch Kinder bzw. Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden können, wenn bei zwei Erziehungsberechtigten nur eine bzw. einer im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege tätig ist und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist. Ferner gilt nun, dass auch Schülerinnen und Schüler in höheren Jahrgangsstufen in die Notfallbetreuung aufgenommen werden können, wenn Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus  deren Behinderung oder entsprechende Beeinträchtigungen eine ganztägige Aufsicht und Betreuung erfordert. Die Voraussetzungen im Übrigen bleiben im Wesentlichen unverändert. Zu Einzelfragen zur Abgrenzung des Kreises der Berechtigten darf auf das aktualisierte Formular zur Anmeldung zur Notfallbetreuung (Anlage) und die Homepage des Staatsministeriums verwiesen werden.

Bitte füllen Sie das Formular "Erklärung Notfallbetreuung ...." aus und 

setzen Sie sich mit der Schule in Verbindung.

 

Grundschule Bad Kötzting:

Telefon 09941 / 8501; info@gs-bad-koetzting.de

 

Hohenbogen-Grundschule Rimbach:

hobogs-rimbach@gmx.de oder Telefon GS Bad Kötzting 09941/8501

 

 

Zur Information

Schulschließungen in Bayern: Die Entscheidungen im Überblick

Kein Unterricht an Schulen, geschlossene Kindergärten, ein stark eingeschränktes Besuchsrecht in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen: Bayern verschärft die Maßnahmen gegen die Coronavirus-Ausbreitung. Die Kommunalwahl soll wie geplant stattfinden.

Als eines der ersten Bundesländer hat Bayern beschlossen, von Montag an alle Schulen zu schließen. Das soll dazu beitragen, die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus zu bremsen, wie Ministerpräsident Markus Söder (CSU) in München sagte. Auch Kinderbetreuungseinrichtungen würden zunächst bis zum Ende der Osterferien am 19. April geschlossen.

Danach sei es notwendig, eine Bestandsaufnahme zu machen. Nach Aussage aller Virologen könnten diese fünf Wochen ganz entscheidend sein, um die Ausbreitung des Coronvirus zu verlangsamen. Zugleich versicherte der Ministerpräsident, kein Schüler müsse sich Sorgen machen, bei den Abiturprüfungen einen Nachteil zu haben.

Kultusminister: "Keine Ferien"

Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) betonte, die Schließung betreffe alle Schulen - "über alle Schularten hinweg, auch die Privatschulen, auch die Berufsschulen". Es finde zwar kein Unterricht in der Schule statt, es seien aber keine Ferien. Der Minister kündigte an, den Kindern würden Materialien zur Verfügung gestellt, damit sie "zu Hause etwas Schulisches zu tun haben".

Lediglich für Kinder von der ersten bis sechsten Klasse, deren Eltern in sogenannten systemkritischen Berufen tätig seien, werde eine Betreuung sichergestellt. Als Beispiele nannte Piazolo Ärzte, Pflegepersonal, Polizisten. Bayern werde das restriktiv handhaben. Gehört nur ein Elternteil einer dieser Berufsgruppen an, müsse das andere die Kinderbetreuung sicherstellen.

Söder: Betreuung nicht bei Oma und Opa organisieren

Laut Sozialministerin Carolina Trautner (beide CSU) gilt auch für die rund 9.800 Kindertagesstätten von Montag an ein Betretungsverbot. Das Betreffe auch die Kindertagespflege sowie die heilpädagogischen Tagesstätten. In Kindergärten werde es Notgruppen geben - aber ebenfalls nur für Kinder, bei denen beide Eltern in Gesundheitsberufen, bei Polizei oder THW tätig seien. Söder betonte, es gebe die klare Empfehlung, "die Betreuung nicht bei Oma und Opa zu organisieren, sonders das anders zu machen".

Um die Kinderbetreuung zu gewährleisten, appellierte Trautner an die Arbeitgeber, ihren Beschäftigten entgegenzukommen. Arbeitszeiten sollten flexibel gestaltet werden. Wo möglich, solle im Homeoffice gearbeitet werden. Wenn dies nicht möglich ist, solle zunächst Urlaub in Betracht gezogen werden.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Michael Prager, Rektor